Endlich auf dem Weg der Besserung

Juhuu! Endlich habe ich wieder das Gefühl, dass es mir besser geht. Die neuen Tabletten helfen. Die Suizidgedanken sind weg, die Alpträume haben nachgelassen, nur mit dem ein- und durchschlafen hab ich es im Moment nicht so.

Und weil ich eh nicht schlafen kann, nähe ich was das Zeug hält. In den letzten Tagen sind ein Kirschkernkissen, ein Sonnenhut und ein Langarmshirt (nicht wirklich tragbar) entstanden. Ein Hundebett für Mops Schorsch ist ebenfalls fertig geworden, aber noch verbesserungswürdig. Er findets aber schon toll.

Mops im Böötchen
Das Böötchen ist nach dem Schnittmuster „Böötchen reloaded“ von http://www.mikamako-shop.de entstanden und bestimmt nicht mein letztes.

Für zusätzliche Projekte habe ich auch noch jede Menge Stoff und Schnittmuster. Mal schauen, was als nächstes dran kommt.

Mit großem Interesse verfolge ich die Reise meiner Arbeitskollegin, die sich einfach mal ein Jahr freigenommen hat um mit Mann und Wohnanhänger die Biege zu machen. Falls Ihr auch Interesse habt, findet Ihr sie im Zweizeitblog.