Wo wart Ihr vor 30 Jahren?

Vor 30 Jahren war ich 16 Jahre alt und Schülerin der 10. Klasse einer Realschule in Berlin-Wedding. Mein Leben drehte sich um die Schule, Freunde, angesagte LA-Gear Turnschuhe und Trommelwirbel, ich oute mich jetzt als Fan von David Hasselhoff. Hach was war ich verknallt.

Was mich gar nicht interessierte war Politik. Natürlich hab ich am Rande mitbekommen, was in der DDR los war, aber ich habe mir darüber keine Gedanken gemacht.

Hier könnt ihr nochmal meinen Artikel zum 20-jährigen Mauerfalljubiläum nachlesen.

Ziele für 2019

Das Neue Jahr ist nun bereits einige Tage alt, Zeit sich mal Gedanken um die Ziele fürs Jahr zu machen.

Ich würde meine Ziele nicht als gute Vorsätze betrachten, eher als lockere Vorgaben. So nehme ich mir nicht vor im Monat 20 Kilo zu verlieren. Das ist zum Einen unrealistisch und zum Anderen würde ich mich nur unter Druck setzen und das zieht mich nur wieder runter.

Also Ziele für 2019

  1. Ich möchte weiterhin offen mit meiner Erkrankung umgehen, denn sie gehört nun einmal zu mir.
  2. Im letzten Jahr habe ich in der Bewältigung der PTBS große Fortschritte gemacht, ich hoffe dass sich dies in diesem Jahr – auch ohne Psychotherapie – fortsetzt.
  3. Mutig sein ist ein weiteres Ziel. In den letzten 3 Jahren hat sich eine Angststörung entwickelt. Auslöser waren einige unschöne Situationen, die mir das Leben nicht gerade leichter gemacht haben. Zum mutig sein gehört neben Müll rausbringen (was ich schon wieder ziemlich gut kann) auch das Treffen mit Freunden, Essen gehen und vor allem Einkaufen gehen. Sich die Lebensmittel liefern zu lassen ist zudem ziemlich teuer.
  4. Ich möchte dieses Jahr unbedingt zum Podcaster BBQ und das möglichst mit dem eigenen Auto. Hier gibt es allerdings noch Plan B und C.
  5. Die Veröffentlichung der ein oder anderen weiteren Geschichte wäre auch toll.
  6. Zum Schluss möchte ich weiterhin mein Leben zurück erobern und auf die Suche nach meinem Putzfimmel gehen, der muss hier doch irgendwo rumliegen…

Nach meinem Befinden sind alle diese Ziele realistisch und nicht zu hoch gesteckt. Es wäre sehr schön, wenn ich alle 6 Punkte abhaken könnte, wenn es aber nur 3, 4 oder 5 sein sollten, ist es auch in Ordnung.

Jahresrückblick 2018

Dieses Jahr gab es nur einen einzigen Blogbeitrag. Zu viel mehr hatte ich keine Lust. Es gibt einige Entwürfe, die es aber nie zur Veröffentlichung gebracht haben.

Es ist noch alles sehr unwirklich. Noch immer kann ich es nicht fassen, dass die Rente durch ist und ich nie wieder zu meinem Arbeitsplatz zurück muss.

  • Mein Gesundheitszustand bessert sich weiter.
  • Schlechte Tage sind inzwischen fast die Ausnahme.
  • Die Therapie ist nach 71 Terminen leider vorzeitig beendet worden, weil die Therapeutin krank ist.
  • Das Leben normalisiert sich, obwohl es sich noch immer wie Urlaub anfühlt.
  • Meine Ängste nehmen ab
  • Ich habe meine erste Kurzgeschichte veröffentlicht.

Auch in diesem Jahr hatte ich viel Unterstützung. Danke für Alles.

Ich bin gespannt, was das nächste Jahr bringt. Eines weiß ich aber auf jeden Fall, es wird bestimmt noch besser.

Neue Tabletten, neues Glück?

Seit gut 4 Wochen nehme ich nun die neuen Tabletten und ich muss sagen, es geht mir besser. Endlich scheint mal ein Medikament zu wirken. In der Regel setzt die Wirkung nach ca. zwei Wochen ein. Nach 6 Wochen hat man dann die volle Wirkung.

Im Moment ergänze ich die Wirkung noch mit Beruhigungstropfen. Vor allem zur Nacht.

Alpträume habe ich fast gar keine mehr und auch die Selbstmordgedanken haben deutlich nachgelassen.

Ich bin aktiver und blicke etwas zuversichtlicher in die Zukunft. Bin gespannt wie es weiter geht.

Für Fragen bin ich gern da. Schreibt mir einfach eine Mail oder hinterlasst einen Kommentar.

… und täglich grüßt das Murmeltier

Hallöchen Ihr Lieben,

ja, ich lebe noch und diese Seite gibt es auch noch. (Danke an Phil, der meine Daten gerettet hat.)

Ihr fragt euch, ob und wie es hier weiter geht? Tja, so richtig weiß ich das selber noch nicht, aber es wird weiter gehen, bzw. neu anfangen.

Zunächst habe ich erstmal alle alten Beiträge archiviert, die könnt ihr euch unter dem Menüpunkt Archiv nach Herzenslust anschauen. Kommentieren geht nicht mehr, aber wer will auch Beiträge kommentieren, die vor 2 Jahren oder mehr erschienen sind.

In den nächsten Tagen werde ich dann noch das Design ein wenig anpassen, denn das Template ist doch ein alter Hut.

Es wird neben Katzen und Garten auch neue Kategorien geben, denn ich war in den letzten Monaten nicht untätig und habe ein altes Talent neu entdeckt.

In diesem Sinn, bleibt dran, empfehlt mich weiter, hinterlasst Kommentare.

Bis demnächst, wenn der Wahnsinn wieder los geht.

Eure Clabie

Update: Die Archivseite funktioniert noch nicht, aber das wird noch.