Jahresrückblick 2017

Wieder geht ein Jahr zu Ende und auch dieses Jahr bleibt euch mein ganz persönlicher Jahresrückblick nicht erspart.
 Die letzten 365 Tage habe ich mit großen Selbstzweifeln, viel Angst, noch mehr Tränen und großer Verzweiflung verbracht.
Ich hatte:
  •   40 Therapiesitzungen
  • 12 Arztgespräche
  • 3650 Tabletten
  • 1095 Gassigänge
  • zu viele schlechte Tage
  • zu wenige gute Tage
  • meine erste reine Lesebrille
  • diverse Wechseljahrsbeschwerden
  • den Hexenschuss meines Lebens
  • ein supertollen Geburtstag (trotz Regen)

Dass ich noch lebe verdanke ich in erster Linie Familie und Freunden, die mich nach Kräften unterstützt haben und meinen Ärzten/Therapeuten.

Danke, ihr seid alle großartig!Ihr habt in schwierigen Situationen tatkräftig geholfen, habt mich begleitet, Vordrucke ausgefüllt, im Garten geholfen, für mich telefoniert, mit mir geweint, mich in den Arm genommen oder habt einfach nur zugehört.

Ich kann gar nicht sagen womit ich euch verdient habe.

Ich kann nur immer wieder Danke sagen.

Danke, dass es euch gibt.

Ich hab euch lieb!

In diesem Sinne wünsche ich euch frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2018.

Passt auf euch auf.