Katzentag

Was macht so eine Katze eigentlich den ganzen Tag? Strumpf gewährt uns einen einmaligen Blick in ihre Welt. Also los gehts!

5:00 Uhr: Frauchen wecken. Kann doch nicht sein, dass die sooo lange schläft, also Katzenkonzert vor der Schlafzimmertüre. Mau, Miau, MmmmiiiiAuuuu!!!

5:09 Uhr: Na endlich, Tür ist auf. Frauchen schlurft verschlafen über den Korridor Richtung Bad. Schnell hinterher! Hihi geschafft! Frauchen sitzt. Miau… (Hey, nimm mich hoch, ich will schmusen!) Na endlich! Schnurrrrrr…

5: 25 Uhr: Frauchen schlurft in die Küche. Hunger!

5:26 Uhr: Hey Frauchen Futter! Na los, mach hinne… Nö, nein, nicht an die Kaffee-Maschine! ICH HABE HUNGER!

5:30 Uhr: Was denn noch immer kein Futter? Gibts ja nicht. Frauchen sitzt mit ihrer Kaffeetasse vorm Computer. Schnell hinterher und herzzerreißend anbrüllen.

5:32 Uhr: Frauchen erhebt sich und geht wieder in die Küche… Schnell um die Beine streichen, damit sie nicht vergisst was sie wollte…

5:40 Uhr: Näpfe sind voll! Juhu! Was gibts denn heute? Bäh! Ey Frauchen DAS kannst du behalten. Ich will was anderes. Schnell zuscharren…

6:00 Uhr: So, nu bringen wir mal etwas Schwung in die Bude! Fang mich! Aus 3 Metern Höhe vom Kratzbaum springen, das rumst so schön beim landen. Gleich nochmal! Juhuuuu!

6:30 Uhr: Futternapf-Inspektion. Mist noch nix anderes drin.

6:45 Uhr: Oh, Frauchen gibt den Blick aus dem Fenster frei. Schnell mal schauen, was draußen los ist.

7:00 Uhr: Müde! Erstmal ne Runde schlafen.

7:05 Uhr: Hat Frauchen die Katzenklos sauber gemacht? Schnell mal gucken gehen… ja, hat sie. Hehe, jetzt leg ich ihr nen richtigen Stinker rein…

7:07 Uhr: Das war für das verspätete Futter! Zuscharren? Och nö, keine Lust heute. Ich tu nur so als ob.

7:10 Uhr: … und jetzt ein Schläfchen…

10:36 Uhr: Hunger! Mal einen Blick in den Napf werfen. Na gut, wenns nix anderes gibt, fress ich eben das was drin ist.

10:51 Uhr: Waschprogramm gestartet…

11:06 Uhr: Schlafen… *streck*

11:53 Uhr: Och Frauchen, bitte nicht den Staubsauger! Ich hab grad soo schön geträumt…

12:29 Uhr: Endlich wieder Ruhe! Weiter schlafen…

13:46 Uhr: Frauchen hat sich zu nem Nickerchen auf die Couch gelegt. Ich kuschel mich einfach mal daneben. Ach ich bin ja sooo müde! Lebe wohl du grausame Welt…

14:04 Uhr: Ach unter dem Wäscheständer schläft es sich am zweitbesten…

14:16 Uhr: Mal gucken was sich auf der Straße tut…

14:24 Uhr: Langweilig! Lieber nochmal putzen…

15:03 Uhr: Kleines Nickerchen auf der Couchlehne…

16:03 Uhr: Langsam könnte es ja mal wieder Futter geben. Fauchen sagt, dass es noch zu früh ist. Ey für Futter ist es nie zu früh! Rück wenigstens mal ein paar Leckerlies raus!

16:05 Uhr: Na geht doch!

16:18 Uhr: Zeit für ne genaue Inspektion der Wohnung. Werde mal zur Freude von Frauchen überall die Nase rein stecken.

16:20 Uhr: Mal twittern. Das kann ich! Wenn Frauchen das nur nicht alles wieder löschen würde was ich schreibe…

16:34 Uhr: Aus dem Weg jetzt komme ich!! Jippie! Ich breche heute den Geschwindigkeitsrekord von 0 auf 100 in nur 2 Sekunden! Anlauf und übers Laminat schliddern! Achtung Küchentür! Aua, das tat weh!

16:58 Uhr. Genug getobt. Erstmal ausruhen und schön in den Weg legen, damit Frauchen über mich drüber steigen muss. Macht ja sonst keinen Spaß!

17:13 Uhr: Arbeitsplatte in der Küche abräumen macht auch Spaß!

17:21 Uhr: Ausruhen. So ein Stress…

17:28 Uhr: Ist draußen was interessantes los?

17:47 Uhr: Warum rappelt das denn in der Küche so? Gibts was zu futtern? Nee, ist nur Frauchen, die sich was zu essen macht. Und wir? Hunger!

18:30 Uhr: Jetzt könnte es aber langsam mal was zwischen die Kiemen geben… Ah jetzt hat sie das magische Wort gesagt: Futterchen! Schnell in die Küche…

19:06 Uhr: Satt und müde! Zeit für ein kleines Nickerchen.

19:46 Uhr: Toben und ausgelassen spielen.

20:15 Uhr: Zeit zum fernsehen … Ey schalt mal um auf nen Tierfilm! Immer diese doofen Krimis…

21:15 Uhr: Oh Frauchen macht sich bereit zum schlafen. Zeit um nochmal die Sau raus zu lassen! Jihaa! Einmal über die Betten und wieder zurück!

21:16 Uhr: Oh Frauchen ist sauer! Öhm, das wollte ich nicht… „Schnurrrrrrr…“

21:18 Uhr: Ui, was guckt denn da unter der Decke vor?

21:19 Uhr: Mist! Jetzt hat sie uns doch schon wieder vor die Tür gesetzt. Ich rufe mal gaaaanz laut, vielleicht geht die Tür ja wieder auf…

21:20 Uhr: Hat wohl keinen Zweck. Geh ich halt auch schlafen… Mal sehen, vielleicht räume ich ihr zur Strafe das DVD-Regal leer 😉