Full House

Jetzt gehts lohos!

Meine Ma musste leider überraschend ins Krankenhaus, so haben ihre beiden Katerchen Latsch und Bommel nun bei mir Quartier bezogen.

Ich hatte mir schon in den schrecklichsten Farben ausgemalt, wie schwierig es sein würde die Beiden in die Transportkörbe zu sperren. Doch so schwierig wie ich gedacht hatte war es gar nicht. Beide Fellnasen ließen sich ziemlich leicht überrumpeln und schon stapfte ich mit 2 Katzenkörben über den Hof zurück in meine Wohnung.

Bei mir angekommen gingen sie auch gleich auf Entdeckungstour. Vorallem Latsch machte erstmal den Kratzbaum unsicher. Socke hat sich leider bis jetzt noch nicht aus ihrer Ecke unter dem Kratzbaum herausgetraut. So hält Strumpf hier nun als „Frau im Haus“ allein die Stellung.

Sogar Bommel taut langsam aber sicher ein wenig auf. Aber der kennt Socke und Strumpf ja schon.

Ich hatte mir das alles viel schlimmer vorgestellt als es ist. Im Moment ist es eher ein vorsichtges Taxieren zwischen den Vieren. Es wird schon mal gefaucht und geknurrt, mehr ist aber bis jetzt nicht passiert.

Also Willkommen ihr Beiden in Eurem Übergangsheim. Bis Euer Frauchen wieder da ist gebe ich Euch Obdach, ihr armen kleinen Waisen.

Update #1 (11.12.2010):

Die erste Nacht mit den Vieren war äußerst anstrengend. Gegen Mitternacht fingen Strumpf und Latsch eine schöne Klopperei an, so dass ich die vier trennen musste. Socke hat als Schwächste hier im Moment keinen guten Stand. Sogar Strumpf hat ihr heute früh schon ein paar geplättet.

Update #2 (12.12.2010):

Heute habe ich, als ich duschen ging, mein Sockchen mit ins Bad genommen, um ihr mal ein wenig gut zuzureden. Sie hat sich auch alles brav angehört, ab und zu mal „mirr“ oder „mau“ gemacht. Ich könnte schwören, dass mich Socke verstanden hat. Vorhin hab ich mich auf den Weg ins Krankenhaus gemacht. Nachdem ich wieder zu Hause war begrüßte mich Strumpf mit einer ordentlichen Schramme auf der Nase. Ob das jedoch Socke war, weiß ich nicht. Ich hoffe es aber, denn Strumpf hat es durchaus verdient. Die arme kleine Socke fertig machen geht doch nicht.

Update #3 (13.12.2010):

Die Katzies scheinen sich arrangiert zu haben. Alle Viere fressen, trinken und benutzen die Katzenklos. Sogar mein Sockchen hat aufgehört „wild“ zu pinkeln. Das Arrangement wird noch bis mindestens Ende dieser Woche halten müssen, da meine Ma definitiv nicht vorher aus dem Krankenhaus nach Hause kommen wird.

Ein Gedanke zu „Full House“

  1. Die armen kleinen Katerchen. Ich hoffe, das wird die Tage ein friedliches nebeneinander herleben und nicht gegeneinander vorgehen 🙂 Hoffentlich kann deine Ma bald aus dem Krankenhaus und hoffentlich gehts ihr dann gut. vlg

Kommentare sind geschlossen.