Wir sind Grand Prix

Hätte mich jemand letzte Woche gefragt ob Stefan Raabs Lena den Grand Prix (ich weiß, das heißt heute Eurovision Songcontest) gewinnt, dann hätte ich mit einem bestimmten „NEIN“ geantwortet. Ich wäre sogar so weit gegangen zu sagen, dass wir es noch nicht mal unter die ersten 10 schaffen.

So fand ich mich gestern Abend vor dem Fernseher wieder. Die Fernbedienung in der Hand zappte ich mich durch die Kanäle auf der Suche nach einem gescheiten Zeitvertreib. In Ermangelung einer interessanteren Sendung blieb ich schließlich bei der ARD hängen. Zu diesem Zeitpunkt lief die Sendung bereits seit einer Stunde. Hochgeschreckt bin ich gegen 22:30 Uhr, als mich meine Ma noch einmal anrief um mir zu sagen, dass die Sendung ja eigentlich gar nicht so schlecht wäre.

Was sich dann bis 0:15 Uhr abspielte war sowas wie ein Krimi. Ich finde Lena hat verdient gewonnen, auch wenn das Lied nicht unbedingt meinem Musik-Geschmack entspricht.

Und wer weiß, vielleicht schafft es ja die deutsche Fußball-Nationalmanschaft diesmal Weltmeister zu werden.