Morgens um 6 in Deutschland

Der Wecker klingelt. Ich hau ihm nochmal auf die Snoozetaste und drehe mich nochmal um.

Auf dem Kissen nebenan liegt Socke und träumt noch immer ihre Katzenträume.Die Barthaare zucken.

Mein Kissen gibt nach, aha Strumpf ist auch hier.

Gerade als ich wieder nach Wolke 7 abdrifte, fängt es genau an meinem rechten Ohr an zu schnurren.

Ich öffne ein Auge. Das erste bleiche Licht des Tages fällt durch die Schlitze der Jalousie.

Strumpf legt nochmal den Turbo ein, das schnurren wird lauter. Ich öffne auch das andere Auge, denke nochmal sehnsüchtig an den gerade so unsanft beendeten Traum.

Die offenen Augen bleiben nicht unbemerkt, von den beiden Fellnasen.

Socke steckt mir ihre kalte Nase ins Gesicht und killert mich mit ihren Barthaaren.

Beide Katzen schnurren um mich herum.

Bei dem „Krach“ ist die Nacht wohl zu ende, also aufstehen.