Fazit

Nach 4 Wochen WordPress nun mein Fazit:

Es war eine gute Entscheidung! Warum hab ich nicht viel eher gewechselt?

  • Keine umständliche herumformatiererei mit html und css,
  • keine durchgemachten Nächte um einen Artikel zu schreiben und auf die Seite zu basteln
  • alles geht schön übersichtlich im Hintergrund
  • Plugins lassen kaum Wünsche offen

Und das Beste: Es ist völlig kostenlos, wenn man mal von den Hostinggebühren absieht.